1927-1930

Ivorybox: Wie alles anfing...

Ivory Bpx

Ivorybox

Das Elfenbeinhandwerk hat eine über 200jährige Tradition im Odenwald. Graf Franz I. zu Erbach-Erbach (1754–1823) etablierte die Elfenbein-Drechselkunst im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts im Odenwald. In der Folgezeit entwickelte sich Erbach zur „deutschen Elfenbeinstadt“.

Am 27. November 1927 gründete Bernhard Koziol seine eigene Elfenbeinschnitzerei als Ein-Mann-Unternehmen. In seiner Schlafkammer schuf er mithilfe einer umgebauten Nähmaschine filigranen Schmuck und Miniatur-Figuren aus Elfenbein. Die begehbare Ivory Box zeigt Rohmaterial, Werkzeuge und Elfenbeinschmuck aus dieser Zeit.


3G-Regel im Museum


Im Museum gilt die 3G-Regel. Für den Besuch ist ab sofort ein Negativnachweis notwendig.
Als Negativnachweis gilt:

- eine vollständige Impfung
- ein Genesenen-Nachweis (nicht älter als sechs Monate)
- ein negativer Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden)
- ein negativer PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)

Kinder unter sechs Jahren sind davon ausgenommen.

Öffnungszeiten


FLAGSHIPSTORE
Donnerstag - Samstag     10 - 18 h
Sonntag                           14 - 18 h

CAFÉ
Donnerstag - Samstag     10 - 17.30 h
Sonntag                           14 - 17.30 h

MUSEUM
Samstag     11 - 17 h
Sonntag     14 - 17 h


Unsere Partner

Frankfurter Stadtevents Logo

WORKSHOP Flyer

Workshops

Museumsbroschüre

Broschuere Gluecksfabrik
 
 
Brochure english

BLOG: Kati make it

Kati make it

Foto: © katimakeit

Bloggerin Kati von Kati make it war zu Besuch bei uns in der Glücksfabrik und hat an einem Traumkugel-Workshop teilgenommen. Wie's war? Hier die ganze Geschichte.

BLOG: 4 Freizeiten

Blogbeitrag 4Freizeiten

Foto: © 4Freizeiten

Bloggerin Katharina war ebenfalls mit von der Partie und wie sie den Tag erlebt hat, beschreibt sie in ihrem wunderbaren Post.